Mut zum Vorsprung – Drees & Sommer gestaltet Zukunft beim „Ostdeutschen Wirtschaftsforum“

Auch als „Davos des Ostens“ bezeichnet fand in diesem Jahr vom 19. bis zum 22. September zum 5. Mal das Ostdeutsche Wirtschaftsforum in Bad Saarow statt. Drees & Sommer war als Impulsgeber für eine nachhaltige Zukunft dank Cradle to Cradle® vor Ort.

Eine Abendveranstaltung mit Bundesministerin Franziska Giffey bildete am Sonntag den Auftakt zur Veranstaltung. Unter deutschlandweiter Medienaufmerksamkeit eröffnete Vize-Bundekanzler Olaf Scholz am Montagvormittag das Wirtschaftsforum mit einem Vortrag über die Zukunft nach der Coronakrise. Tobias Fischer, Senior Consultant bei EPEA GmbH - Part of Drees & Sommer präsentierte unter dem Titel „Cradle-to-Cradle® - die Antwort auf Fridays for Future“ eine umsetzungsfähige Zukunftsvision, die bei den Teilnehmern aus Politik, Wissenschaft und Wirtschaft besonderen Anklang fand.

Das Ostdeutsche Wirtschaftsforum versteht sich als Spitzentreffen von Vertretern aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft. Drees & Sommer ist über das Hauptstadtbüro Kooperationspartner der Veranstaltung. Erklärtes Ziel ist es, sich zu den Perspektiven der ostdeutschen Wirtschaft auszutauschen und an der Verbesserung das Images Ostdeutschlands zu arbeiten. Das OWF.ZUKUNFT bildet mit seinen Partnern ein aktives Netzwerk, in dem strategisch an der Zukunft der ostdeutschen Wirtschaft Interessierte aus breiten Teilen der Gesellschaft mitwirken und das von zahlreichen Partnern aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft unterstützt wird.

Das Format fand in diesem Jahr aufgrund der COVID-19 Präventionsmaßnahmen mit reduzierter Teilnehmeranzahl und unter strengen Hygienemaßnahmen statt. Die Aufzeichnung der Veranstaltung ist hier online abrufbar. (Der Vortrag von Tobias Fischer beginnt bei 2:06:03).